Das Kunst Forum stellt sich vor


In und um Bad König leben viele kunstschaffende und kreative Menschen. Davon sind einige professionell tätig und manche über die Region hinaus bekannt. Neben den entdeckten gibt es zahlreiche unentdeckte Talente – im Kindes-, Jugend- und auch noch im Erwachsenenalter! Ganz und gar nicht dürfen diejenigen vergessen werden, die der Kunst eine Plattform geben, um sie zu managen, zu fördern, auszustellen und als Veranstalter tätig sind.

 

Bei den ersten beiden Kunstforen im November 2017 und März 2018 trafen sich jeweils über 30 Personen – Künstlerinnen, Künstler und Kunstförderer. Alle waren sich einig, dass es einen regelmäßigen Austausch und gemeinsame Events braucht. Konkret wurden ein Künstlerverzeichnis, ein Künstlerpicknick und eine Kunsthalle ins Auge gefasst.

 

Mit dem Künstlerpicknick im Kurpark hat die Initiative ihre erste Veranstaltung organisiert, um auf ihre Ideen und ihr Potential aufmerksam zu machen und auch Spenden für eine Kunsthalle zu sammeln.

 

Zum Kunstforum sind alle Hobbykünstler, Profis und Interessierte herzlich eingeladen, sich gegenseitig zu inspirieren und den begonnenen Prozess weiterzuentwickeln.


Informationen zum Kunstforum am 17. März 2020


Ein "Haus der Kunst" in der "Alten Schule"?

 

Weiterentwicklung des Jugendtreffs (in der Alten Schule) zu einem „Jugend- und Kulturzentrum“ sein.

 

Mit der Auflösung der Landfrauen im Oktober 2019 wurde ein schöner Raum im Gebäude der „Alten Schule“ frei, der bislang ungenutzt ist. Er bietet mit zwei großen Stahlschränken ein sicheres Lager für Material und Dokumente sowie mit einer komplett ausgestatteten Küche viele Möglichkeiten für Kurse, Workshops, Treffs und andere Veranstaltungen rund um die Themen Kochen und Backen, Essen und Trinken.

Auf diese Weise könnte aus dem bestehenden Jugendtreff perspektivisch ein "Jugend- und Kulturzentrum" entstehen, in dem auch Begegnungscafés stattfinden könnten, wie z.B. Künstlertreffs, Seniorencafés, Frauentreffs, Internationale Cafés etc.

 

Zudem könnte auch das anvisierte "Haus der Kunst" in die "Alte Schule" integriert werden. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Grundschulklasse der GVS in Zukunft wahrscheinlich in die sanierte Grundschule umziehen und damit ein weiterer Raum frei wird. Darüber hinaus gibt es mit dem Speicher eine bauliche Reserve, wie in einer Sozialausschusssitzung vor einigen Jahren im Rahmen des Flüchtlingszuzugs und der Flüchtlingsarbeit im Jugendtreff schon einmal thematisiert wurde.

 

Durch diese Maßnahmen könnten Räume, Ateliers und Ausstellungsmöglichkeiten für die Künstler/innen geschaffen werden, Nachwuchsförderung für Kinder und Jugendliche kann sich etablieren und ein attraktiver Standort für (Vereins-) Versammlungen, Seminare, Unterricht, Kurse, Workshops etc. könnte entstehen. Außerdem ließen sich das "Jugend- und Kulturzentrum" mit sozialer Arbeit für Senioren, Behinderte oder andere Gruppen kombinieren und damit öffentliche Zuschüsse generieren.

 


Ansprechpartner

Lutz Schröder

Schulstraße 7

64732 Bad König

Email: l.schroeder@awo-odenwald.de

Telefon: 0152 02 03 56 82 (Mo. bis Fr., 9:30 - 14:30 Uhr)

Spenden

Spendenkonto

bei der Sparkasse Odenwaldkreis

IBAN:  DE78 5085 1952 0060 0078 61  -  BIC:  HELADEF1ERB

Kontoinhaber: Bad König Stiftung – Gemeinnützige Gmbh

Verwendungszweck: „Kunst“


Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.